Smart City Challenge

Bei der Smart City Challenge am 20. und 21. September fanden sich 200 Vertreter von Städten, Unternehmen und Startups zusammen, um originelle Alternativlösungen im Rahmen der Smart City zu erforschen.

Das Begrüßungswort hielt Peter Adelskamp, Chief Digital Officer (CDO) der Stadt Düsseldorf. Gefolgt von Oliver Hall, Copenhagen Capacity, welcher als Keynote-Speaker eine Vision zeichnete, wie die smarte City von morgen aussehen kann.
Im Anschluss pitchten Hackathonpartner und Startups (u.a. SAP, Renesas, die Stadtbücherei uvm.) ihre Herausforderungen und Lösungen für die Smart City und leiteten so in den zweiten Teil der Veranstaltung über - den Pen & Paper Hackathon.

Das Siegerteam von ECBM entwickelte eine digitale Lösung für die Stadtentwässerung, die signifikanten Einfluss auf die Kosten haben wird. Aber auch die anderen beiden Teams, zusammengesetzt aus Teilnehmern mit verschiedensten Backgrounds, haben es zur Freude der Hackathonpartner geschafft, echte Lösungen zu konzipieren. Die zweitplatzierten der Stadtwerke Düsseldorf entwickelten eine zentrale Anlaufstelle mit Servicepoints für Düsseldorfer Stadtteile, während die Stadt Essen ein innovatives Konzept für das BürgerRatHaus auf die Beine stellen konnte.

Ein besonderer Dank gilt unseren Hackathonpartnern: Vermessungs- und Katasteramt der Landeshauptstadt Düsseldorf, Arcadis, CGI, ECBM, hystreet.com, Renesas, SAP, Stadt Essen, Stadtwerke Düsseldorf und die Stadtbüchereien der Landeshauptstadt Düsseldorf.