Interview mit Oliver Wüntsch

Rapid Prototyping und World Café - Oliver Wüntschs Blick auf RAPID

Oliver Wüntsch
redplane Business Coaching

3 Hashtags zu deiner Person
Business Coach
Dialog Moderator
Veränderungsexperte

Was sind die größten Herausforderungen bei der Einführung von Rapid Business Design und Rapid Prototyping?
Rapid zielt darauf ab, die Geschwindigkeit in der Produkt- und Geschäftsmodell-Entwicklung massiv zu erhöhen. Eine der größten Herausforderung für die Beteiligten ist dabei, ein agiles Mindset zu entwickeln und sich auf kreatives Arbeiten und schrittweise Entwicklungen einzulassen. Das bedeutet auch, die Fähigkeit zu entwickeln, aus Fehlern zu lernen und schnelles Feedback zu geben.

3 Schlüsselfaktoren um diese Herausforderungen erfolgreich zu meistern
Um Rapid im Unternehmen einzuführen braucht es eine offene Haltung gegenüber Veränderungen und Lust auf Neues. Gleichzeitig sind alte Glaubenssätze über die Planbarkeit von Geschäftsprozessen zu überwinden, die einen in an starren Denkmustern gefangen halten.

Was lernen RAPID-Teilnehmer beim World Café?
Beim Rapid World Café kommen Unternehmen und Startups miteinander ins Gespräch zu Themen, die für Sie relevant sind. Sie tauschen sich darüber aus, welche konkreten Einsatzmöglichkeiten für Rapid im Unternehmen bestehen. Welche Vorteile daraus entstehen und welche Hürden dabei zu meistern sind. Und sie sprechen darüber, was erste Schritte sein könnten, um mit Rapid im Unternehmen zu starten.

Was macht das World-Café-Feeling aus?
Das Rapid World-Cafè findet in einer entspannten „Kaffeehaus-Atmosphäre“ statt. In kleinen Gruppen entsteht ein intensiver Austausch auf Augenhöhe, jeder kommt zu Wort. Zwischen den Gesprächsrunden mischen sich die Teilnehmerinnen immer wieder neu. Und dann ist da der Moment wenn der ganze Raum brummt. Dialog entsteht, Wissen wird vernetzt und Erfahrungen werden ausgetauscht.