Eine Erfolgsgeschichte geht weiter

Der Digital Innovation Hub Düsseldorf/Rheinland (digihub) wird für drei weitere Jahre vom Land NRW gefördert. Der Förderentscheidung ging eine Prüfung und positive Bewertung seitens des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie voraus. Auch die Gesellschafter des digihub, das sind die Landeshauptstadt Düsseldorf als Initiatorin des Projektes, die IHK Düsseldorf, der Rhein-Kreis Neuss und die Wirtschaftsförderung Mönchengladbach, haben die weitere Unterstützung für das Projekt zugesagt.

Vernetzung im Fokus
Der digihub Düsseldorf/Rheinland bietet Startups, mittelständischen Unternehmen, Hochschulen, Konzernen und Investoren eine Plattform zum Ideen- und Kompetenz-Austausch, damit gemeinsam neue digitale Geschäftsmodelle, Lösungen und Produkte entwickelt werden. Durch neue Kooperationen soll die Digitalwirtschaft in NRW gestärkt und die digitale Transformation beschleunigt werden. Dr. Klemens Gaida, gemeinsam mit Peter Hornik Geschäftsführer des digihub Düsseldorf/Rheinland, erklärt: „In den nächsten drei Jahren werden wir uns insbesondere auf den Mittelstand konzentrieren. Wir möchten mittelständische Unternehmen an digitale Themen heranführen und gezielt zu Kooperationen mit Startups bewegen.“

Innovative Formate für NRW
Der digihub Düsseldorf/Rheinland ist Experte für neuartige Veranstaltungsformate rund um digitale Innovationen und Produkte. Höhepunkt der bislang rund 50 durchgeführten Veranstaltungen ist der jährlich im Februar stattfindende Digital Demo Day. Im Februar präsentierten hier 125 nationale und internationale Tech-Startups den mehr als 2.500 Besuchern aus Mittelstand, Konzernen und Tech-Szene ihre digitalen Produkte. „Hiermit möchten wir einen Leuchtturm für den Digitalstandort NRW als echtes Gegengewicht zur deutschen Startup-Metropole Berlin setzen“, sagt digihub-Geschäftsführer Peter Hornik.

Unterstützung für digitale Startups
Als Anlaufstelle für Gründerinnen und Gründer hat der digihub Düsseldorf/Rheinland bereits mehr als 35 Startups bei der Umsetzung ihrer digitalen Geschäftsideen unterstützt. Die Startups werden in dem eigens dafür aufgelegten Förderprogramm „Ignition“ über fünf Monate hinweg individuell beraten und gefördert, bis hin zum ersten Produkt und Markttest. Zu den geförderten Gründerteams gehört auch das Düsseldorfer Startup Scalue. Gründer Samir Kharkan erzählt: „Das Ignition-Programm hat uns den notwendigen Schub geben, um unsere Unternehmensgründung voranzubringen.“
Daneben vergibt der digihub Düsseldorf/Rheinland gemeinsam mit dem Land NRW das „Gründerstipendium.NRW“ für Personen, die sich selbständig machen wollen. Unterstützt werden die Gründerinnen und Gründer mit monatlich 1000 Euro über einen Zeitraum von bis zu einem Jahr.
Mit dem Online-Portal „accelerate.nrw“ bietet der digihub Düsseldorf/Rheinland außerdem eine Informationsplattform an, auf der Unternehmensgründer ein passendes Förderprogramm für sich finden können. Auf dem jährlich stattfindenden Accelerator-Summit können interessierte Startups die Köpfe hinter den Accelerator-Programmen persönlich kennenlernen. Hier und bei regelmäßigen Netzwerktreffen können sich die landesweiten Förderprogramme auch untereinander vernetzen.

Zusammenarbeit mit Partnern gestärkt
Zu den Geldgebern des digihub Düsseldorf/Rheinland zählt neben dem Land NRW und den Gesellschaftern auch ein Zusammenschluss von mehr als 50 Kooperationspartnern aus Wirtschaft und Gesellschaft. Für die zweite Förderphase, die ab Oktober 2019 beginnt, haben bereits weitere namhafte Unternehmen wie die Messe Düsseldorf, Henkel, ERGO, KPMG und E.ON :agile ihre Unterstützung zugesichert. Die Kooperationspartner profitieren von den individuellen Innovationsimpulsen des digihub und entwickeln gemeinsam mit dem digihub-Team das Maßnahmenprogramm des digihub stetig weiter.

Das DWNRW-Netzwerk
Der digihub Düsseldorf/Rheinland ist eines von sechs Zentren der Digitalen Wirtschaft NRW. Auf Initiative des NRW-Wirtschaftsministeriums und mit Förderung der Digitalen Wirtschaft NRW entstand 2016 ein Verbund aus sechs digitalen Hubs, neben Düsseldorf sind sie in Aachen, Bonn, Köln, Münster und Essen angesiedelt.

Weitere Informationen unter: digihub.de, accelerate.nrw, ignitiondus.de, digitaldemoday.de

Pressemitteilung
Pressemitteilung des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen