1500 Besucher bei Startup-Messe und Digital-Konferenz in Düsseldorf

Bereits zum zweiten Mal hatte der digihub Düsseldorf/Rheinland mittelständische Unternehmen, Startups, Hochschulen und alle Interessierten am 1. Februar nach Düsseldorf zum Digital Demo Day eingeladen.

Mehr als 70 Technologie-Startups zeigten ihre Innovationen zum Anfassen und Ausprobieren. Felix Thönnessen, Startup-Experte und „Die Höhle der Löwen“-Coach, lüftete seine Geheimnisse für ein erfolgreiches Startup und führte durch das Bühnenprogramm mit Startup-Pitches. Auf einer zweiten Bühne wurden aktuelle Tech-Themen wie z.B. „Künstliche Intelligenz“ von Experten diskutiert, mit dabei war u.a. der Geschäftsführer des High-Tech Gründerfonds (HTGF), Alexander von Frankenberg, Europas größtem Seedfonds.

Ganz nah dran an digitalen Trends
Mehr als 1500 Besucher kamen zur diesjährigen Veranstaltung. Für Experten wie Laien bot sich die Möglichkeit hautnah zu erfahren, was hinter Trendbegriffen wie Virtual Reality, Augmented Reality, Drohnen, Smart Devices, Robotik, Internet der Dinge und Cyber Security steckt. Am Stand des Innovationshub konnten die Besucher virtuelle Anwendungen aus dem Bereich Mensch-Technik-Interaktion erleben, das Startup aconno zeigte, wie das Internet der Dinge funktioniert, und als Vertreter des innovativen Mittelstandes in der Region präsentierte der Maschinenbauer TÜNKERS aus Ratingen seine Robotersysteme.

Experten aus der Tech- und Digital-Szene diskutierten auf zwei Bühnen über Trends und Gefahren, präsentierten digitale Tüfteleien für Jedermann oder zeigten die neusten Einsatzmöglichkeiten von Digitaltechnik. Das Startup CODINO zeigte live vor Ort, wie man spielerisch programmiert und die Experten von XignSys demonstrierten, wie man sich auch in der digitalen Welt vor Kriminellen schützen kann.

Gründer und Mittelstand finden zusammen
Ziel der Veranstaltung war es, Startups, Hochschulen, Mittelstand, Industrie und Investoren zu vernetzen. Sowohl Aussteller als auch Besucher hatten die Möglichkeit, neue Kontakte zu knüpfen und gemeinsame Kooperationen zu initiieren. „Inzwischen muss man nicht mehr zur CES nach Las Vegas oder zur IFA nach Berlin fahren, Digitalinnovationen und Expertentalks finden mittlerweile auch direkt vor der Haustür in Düsseldorf statt“, meinte Klemens Gaida, zusammen mit Peter Hornik Geschäftsführer des digihub, mit einem Augenzwinkern.