Best Practice für Startup und Mittelstand

Zwei Welten, die zusammengehören: Startups und Mittelstand. FoxBase und FD Textil erzählen im Interview, wie beide voneinander profitieren können – und warum sie sich auf den Digital Demo Day freuen.

Das Startup FoxBase wurde 2016 gegründet, seitdem befindet es sich auf Erfolgskurs. Die Gründer konnten einige Deals mit mittelständischen Unternehmen abschließen. Seit Kurzem kooperieren sie mit FD-Textil aus Düsseldorf. Benjamin Dammertz, CEO von FoxBase, und Daniela Doliwa-ter Veer, Geschäftsführerin von FD Textil, geben uns Einblicke in ihre Zusammenarbeit und haben Tipps für andere Gründer und Mittelständler.

Benjamin, wie erklärst du deinen Großeltern, was FoxBase macht?

Benjamin: Früher und auch heute noch versuchen Unternehmen mithilfe von vielen Vertriebsmitarbeitern und umfangreichen Katalogen, ihre Produkte und Dienstleistungen an andere Unternehmen zu verkaufen.
Heute wollen die Menschen aber über das Internet kaufen – hier kann man allerdings keinen Verkäufer fragen, welches das beste Produkt ist. Und da es so viele Produkte gibt, ist es mittlerweile nicht nur für die Kunden, sondern auch für die Vertriebsmitarbeiter sehr schwer, das beste Produkt zu finden.
Genau dafür haben wir eine Lösung: Dank uns kann man – wie in einem guten Beratungsgespräch mit dem Vertriebsmitarbeiter – auch im Internet schnell und einfach das beste Produkt finden. Und so wird alles viel schneller und besser.

Wer ist alles im FoxBase-Team und was trägt jeder bei?

Benjamin: Es ist wahrscheinlich nicht zielführend, die Schwerpunkte jedes einzelnen zu beschreiben, da wir mittlerweile schon ein Team von 13 „Füchsen“ haben – und das in einer wirklich tollen Kombination: Einerseits die Gründer und Spezialisten mit langjähriger Erfahrung aus großen, internationalen Unternehmen und Projekten und andererseits ambitionierte und extrem talentierte „Jungfüchse“.

Welche Unterstützung habt ihr euch bei eurer Gründung geholt?

Benjamin: Wir hatten zu Beginn ein Stipendium vom Startplatz und haben natürlich den Austausch mit möglichst vielen anderen Personen gesucht – angefangen bei Gründern und Investoren, über Steuer- und Rechtsexperten bis hin zur Wirtschaftsförderung Düsseldorf.

Was war der schönste Moment in der bisherigen FoxBase-Zeit?

Als unser erster „Digital Product Selector“ für Henkel live war und wir von allen Seiten ein wahnsinnig tolles Feedback bekommen haben.

Was macht FD-Textil? Seit wann gibt es das Unternehmen?

Daniela: Wir sind ein Textilgroßhandel und machen Textildruck und Bestickung. Und das schon mit fast 40 Jahren Erfahrung. Uns gibt es seit 1980.

Was bedeutet das Schlagwort „Digitalisierung“ für FD-Textil?

Daniela: Digitalisierung bedeutet für uns, die Vereinfachungen der Abläufe in der Produktion und der Kommunikation, innerhalb und außerhalb.

Wie ist eure Zusammenarbeit entstanden? Wie habt ihr euch gefunden?

Benjamin: Der Kontakt ist über Peter Hornik vom digihub entstanden.

Welche Chancen bietet die Zusammenarbeit? Wo ergänzen sich Startup und Mittelstand?

Benjamin: Startups haben vor allem ihre Stärken in modernen Arbeitsmethoden, Agilität und inhaltlich bei der Digitalisierung. So können die Startups vor allem in den digitalen Themen schlank und schnell qualitativ hochwertige Lösungen für die Mittelständler entwickeln bzw. sie dabei unterstützen.
Und Mittelständler haben schon das erreicht, was Startups noch versuchen, auf die Beine zu stellen: Und zwar ein funktionierendes, nachhaltiges Geschäftsmodell mit allem, was dazu gehört.
Das heißt, die Startups können die Mittelständler dabei unterstützen, weiter erfolgreich zu bleiben. Und die Startups sehen, was es heißt, ein langfristig erfolgreiches Unternehmen zu sein.

Daniela: Bei der Zusammenarbeit von Startups und mittelständischen Unternehmen treffen frische Ideen und Vorgehensweisen auf etablierte Strukturen. Hier geht es darum, das Beste aus Beidem herauszufiltern. So kommt frischer Wind durch neue Gedanken.

Habt ihr Tipps für andere Gründer und Mittelständler, die zusammenarbeiten wollen?

Benjamin: Keine Scheu haben, einfach auf die Mittelständler zugehen und die Herausforderungen offen und authentisch diskutieren. Außerdem sind für mich noch Empathie und Sprache zwei entscheidende Punkte – soll einerseits heißen, gut zuzuhören und zu verstehen, was warum wie gemacht wird und andererseits, die Mittelständler nicht mit zu viel „Startup Slang“ zu irritieren.

Daniela: Offen sein. Alles anhören und darüber nachdenken. Und ja, die Sprache muss vereinfacht werden untereinander.

FoxBase nimmt am Digital Demo Day teil. Worauf freut ihr euch am meisten?

Benjamin: Auf das Feedback zu unserem Digital Product Selector und den interessanten Austausch mit ganz vielen, spannenden Menschen.

Aus Sicht eines mittelständischen Unternehmens, was würdet ihr euch in Bezug auf die Startup-Infrastruktur und Digitalisierung in NRW noch wünschen?

Daniela: Mehr solche Veranstaltungen wie den Digital Demo Day. Und mehr Praxisbezug zeigen. Ich denke, dass viele Mittelständler gar nicht wissen, was im Bereich Digitalisierung möglich ist.

Schaut euch hier FoxBase und FD Textil genauer an:
www.foxbase.de
www.fd-individuell.de

Es gibt noch Karten für den Digital Demo Day:
digihub.de/veranstaltungen/digitaldemoday